Freikirche Balingen

Lieber Besucher, wir heißen Sie herzlich willkommen auf der Webseite der Gemeinde Gottes Balingen und wünschen Ihnen Gottes Segen beim Nachdenken über das Wort Gottes.

„Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit“.

(2. Tim. 1,7)

Geistlicher Impuls zur Corona-Krise

Wie sieht unsere Zukunft aus?

Wenn wir nur wüssten, wie unsere Zukunft aussieht, und wie es mit unserem Land weitergehen wird?

 

  1. Fragen die die Zukunft betreffen

Werde ich vor dem Virus verschont bleiben?
Wie wird sich die Krise auf meine finanzielle Situation auswirken?
Werde ich meinen Arbeitsplatz behalten können?
Wird es eine zweite Corona-Welle im Herbst geben? usw.
Dies sind wichtige Fragen, die unsere Zukunft betreffen.

 

  1. Ungewissheit verursacht Verunsicherung

Wir wünschen uns verlässliche Aussagen von unseren Politikern, Ökonomen und sonstigen Verantwortungsträgern über solch brennende Fragen, die unser Leben betreffen.

Wenn aber die Datenlage lückenhaft ist, über offene Fragen noch keine Studien vorhanden sind, aber aufgrund unklarer Fakten Aussagen und Ansagen mit weitreichenden Folgen gefordert werden, ist dies auch für Wissenschaftler schwierig.

 

  1. Wunsch nach Gewissheit über die Zukunft

Viele Menschen lieben es, Gewissheit über die Zukunft zu haben.

Wenn wir abschätzen könnten, wie in etwa unsere Zukunft verlaufen wird, wie unsere beruflichen Entwicklungsmöglichkeiten aussehen, wie sich unsere finanzielle Situation entwickeln wird, ob unsere Vorstellungen über die Familienplanung Gestalt annehmen werden usw., dann könnten wir entspannt nach vorne schauen.

Dieses Wissen über die Zukunft würde uns eine gewisse Sicherheit vermitteln.

 

  1. Antworten auf unsere Zukunftsfragen

Doch Gott will nicht, dass wir bei der Astrologie, in Horoskopen, bei Wahrsagern oder sonstigen Zukunftsdeutern Rat und Hilfe suchen.

Er möchte, dass wir mit Ihm, dem lebendigen Gott, über unsere Zukunft reden, und ihm unser Leben ganz anvertrauen.

 

  1. Führung für das Volk Israel und für uns

Gott forderte in der Vergangenheit das Volk Israel, und heute auch uns heraus,

„Du sollst dich ungeteilt an den HERRN, deinen Gott, halten (5.Mos.18,13).

Und durch den Propheten Jeremia sagt Gott denen zu, die ihm vertrauen, dass er über sie „Gedanken des Friedens und nicht zum Unheil“ hat, und dass er ihnen Zukunft und Hoffnung schenken will.

Schluss

Lasst uns Gott beim Wort nehmen, und prüfen, ob er seine Zusagen auch einhält.

 

Euer Helmut Wochner

Gerne sind wir auch bereit, für Ihre Anliegen und Sorgen zu beten. Tel. 0160-5521469

Gemeinde Gottes Balingen Pastor Helmut Wochner, Tel. 0 74 27 / 91 57 15  

Royal Rangers - wir lieben das Abenteuer
Royal Rangers ‚394